25.11.2021-28.11.2021

Jubiläumskonzerte
anlässlich des 50. Geburtstags des
Musikvereins Dietlikon

Newsletter Anmeldung

Vielen Dank!

 
 

press to zoom

press to zoom

press to zoom

press to zoom
1/39

WANN /

25.11.2021-

28.11.2021

WO /

  • Facebook
  • Instagram

aqua-life Dietlikon

WAS /

Seit 50 Jahren gestaltet der Musikverein Dietlikon das kulturelle Leben im Dorf aktiv mit. In dieser Zeit hat sich der Musikverein zu einem ausgebauten Blasorchester entwickelt. Mit unserem Jubiläumsanlass setzen wir einen weiteren Höhepunkt in unserer Vereinsgeschichte: ein unvergessliches Spektakel im Dietliker Hallenbad mit Wasser, Musik, Gesang und Nixen – Aquaphonix!

Konzertheft

 
 

Simon Chen

Simon Chen ist ein erfolgreicher Slam Poet. Seinen ersten Poetry Slam bestritt er 2005 im Seebad Enge. Er tourt mit seinem neuen Kabarettprogramm „Ausserordentliche Lage“ durch die Schweiz und arbeitet ausserdem als Spokenword-Autor und freier Mitarbeiter für Radio SRF.

Limmat-Nixen Zürich

Die Limmat-Nixen sind Synchronschwimmerinnen aus Zürich. Sie gehören zu den besten der Schweiz und stellten bereits neun Olympia Teilnehmerinnen.

Musikverein Dietlikon

Der Musikverein Dietlikon wurde 1970 gegründet. In den vergangenen 50 Jahren hat sich der Verein zu einem rund 50 köpfigen Blasorchester der zweiten Stärkeklasse entwickelt.

Daniel Zeiter

Daniel Zeiter ist als freischaffender Dirigent, Saxophonist, Instrumentallehrer und Sänger im Raum St. Gallen tätig. Sein Studium im Fach klassisches Saxophon (bei Urs Schoch) schloss er im Frühling 2005 in Zürich mit Auszeichnung ab, als Dirigent 2001 in St. Gallen. Weitere Dirigierstudien führten ihn 2011 für ein Jahr nach Paris, wo er Privatschüler von Neil Thomson (GB) wurde.

Larissa Baumann

Larissa Baumann ist eine aufstrebende Sängerin, die ihr Publikum mit ihrer souligen Stimme verzaubert. International wurde man 2014 auf sie aufmerksam, als sie in Korea mit dem Preis «Best Solo Performance» ausgezeichnet wurde. Im März 2020 brachte sie ihr erstes Blues-Album «Gotta break free» heraus, das bei verschiedensten Radiostationen auf grosse Begeisterung stiess.

 

Sponsoren